Wie Flammen auf Eis

Wie Flammen auf Eis - Alexandra Stefanie Höll Alexandra Sefanie Höll hat mit 'Wie Flammen auf Eis' ein wunderbaren Romantic-Thrill geschaffen, dessen Hauptcharaktere sehr real dargestellt sind.
Die Schreibweise ist sehr angenehm zu lesen, flüssig, leicht und locker - die Seiten fliegen wie von selbst dahin. Durch die Darstellung beider Sichtweisen der Hauptcharaktere Evelyn und Kenan wird zusätzlich Spannung aufgebaut und der Leser befindet sich mitten in einer Achterbahn der Gefühle! Auch die Nebencharaktere wurden liebevoll dargestellt - generell ist das Buch sehr bildlich geschrieben, weshalb sich das Kopfkino nie ausstellt.
Ich habe mit jeder erneuten Wendung der beiden mitgefiebert und konnte das Buch nicht aus den Händen legen! Die Handlungsstränge sind gut miteinander vernetzt, die Handlung sehr übersichtlich. Der Thrill Part des Buches ist nicht dominierend, der Fokus liegt bei der Romantik. Dennoch lässt der Thrill-Part zu Beginn einiges offen, wodurch er sehr spannend und die Auflösung überraschend ist - der Spannungsbogen ist gut durchdacht.
Die Handlung im Allgemeinen hat mich sehr überzeugt. Zwar ist es kein neues Thema, die Umsetzung ist aber meisterhaft gelungen, die typischen Klischees werden fast nicht benutzt. Zudem beginnt das Buch gleich mitten im Geschehen drin, es wird auf seitenlange Einleitungen verzichtet. So gewinnt die Geschichte an Dynamik, welche sich durch das gesamte Buch zieht.
Zusammenfassend ist zu sagen, dass 'Wie Flammen auf Eis' ein wunderbar nervenaufreibendes Romantic-Thrill Erlebnis ist und definitiv Lust auf mehr macht! Die Handlung ist rund, alles passt zusammen - es lohnt sich auf jeden Fall zu lesen!!